Radiesli-Spargel-Wähe

Für den Teig
100 g helles Dinkelmehl
50 g Vollkornmehl
50 g kalte Butter
1 TL Salz
etwas Wasser

Für den Belag
8 grüne Spargeln
2 Bund Radiesli
Pinienkernen
Öl zum Braten

Für den Guss
1 dl Milch
1 Ei
200 g Quark (halbfett)
Salz & Pfeffer

Teig
Mehle und Salz in Schüssel geben, Butter in Flocken dazugeben. Butter im Mehl zerreiben, bis eine krümelige Masse entsteht. Nach und nach wenig kaltes Wasser dazugeben, bis ein homogener Teig entsteht. Diesen eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die untere Hälfte der Spargeln schälen, Spargeln halbieren. Radiesli waschen und halbieren. Beides in Öl, mit Deckel verschlossen anbraten, bis die Spargeln knapp genügend weich sind. Pinienkernen ohne Öl rösten.

Blech mit Öl ausstreichen. Mehl auswallen, in Blech geben und mit Gabel mehrmals einstechen. Die Spargeln radial anordnen (evtl. müssen sie etwas eingekürzt werden, damit die Mitte stimmt), Radiesli symmetrisch verteilen. Abgeschnittene Spargelstücke oder überzählige Spargeln in kleine Stücke schneiden und die Lücken damit füllen. Pinienkerne verteilen.
Für den Guss alle Zutaten vermischen, kräftig würzen. Guss über das Gemüse giessen.

Blech in den kalten Ofen schieben, Wähe bei 200 Grad (Umluft) 30-40 Minuten backen. Warm servieren.

  • JAN
  • FEB
  • MÄR
  • APR
  • MAI
  • JUN
  • JUL
  • AUG
  • SEP
  • OKT
  • NOV
  • DEZ
Wira

Radies

Mehr erfahren
Grandy Rose

Radies

Mehr erfahren
D’Argenteuil hative

Spargel

Mehr erfahren
Grünspargel aus Hoerdt

Spargel

Mehr erfahren
Mago

Radies

Mehr erfahren
Red Head

Radies

Mehr erfahren
Purple Plum

Radies

Mehr erfahren
National 2

Radies

Mehr erfahren
National 3

Radies

Mehr erfahren

Tipp

Das Laub der Radiesli kann ebenfalls mit auf die Wähe gegeben werden.