#

E-Mail oder
Benutzername

Passwort

Anmelden
Neu registrieren
ProSpecieRara SchweizDEFRIT ProSpecieRara Deutschland
Zahlen
Kurz und knapp; die Entwicklung der Sorten und Rassen in Zahlen
Tiere:
  • 1983 3 Tierrassen (Hinterwälder Rinder, Stiefelgeissen, Appenzeller Spitzhaubenhuhn)
  • 1988 9 Rassen
  • 2001 21 Rassen
  • 2006 26 Rassen
  • 2014 29 Rassen
  • 2016 32 Rassen

Obst, Beeren und Reben:
  • 1983 Erste Wild- und Tafelobstsorten gesichert
  • 1987 150 Obstsorten abgesichert
  • 1990 277 Apfelsorten und 60 Birnensorten gezeigt
  • 1992 Sortenschau in Winterthur mit 700 Apfelsorten und 230 Birnensorten
  • 1997 Start Beerensortenerhaltung mit Medienaufrufen, eine Pionierarbeit unserer Stiftung
  • 1998 Sortenschau in Burgdorf mit über 1000 Sorten Kernobst und ca. 600 Kirschensorten
  • 2005 Start Rebenprojekt im Kanton Tessin mit dem Rebeninventar
  • 2009 Start Erhaltungsprojekt Weinbergpfirsiche
  • 2012 Start Erhaltungsprojekt Maulbeerbäume
  • 2014 Absicherung von 1860 Obstsorten in 144 Obstgärten, 500 Beerensorten in 40 Beerengärten und 119 Rebensorten in 2 Rebbergen

Garten-, Acker- & Zierpflanzen:
  • 1984 Diverse Getreide-, Bohnen- u. Kartoffelsorten in Anbau genommen
  • 2005 Der neu überarbeitete Sortenfinder erscheint erstmalig
  • 2006 In der Datenbank sind über 1'300 Sorten registriert, wovon ca. 700 Sorten aktiv erhalten werden
  • 2010 Der Sortenfinder erscheint erstmals in einer Online-Version
  • 2011 In der Datenbank sind über 1'400 Sorten registriert, davon werden über 1'100 aktiv erhalten
  • 2014 fast 1600 Sorten, darunter 220 Bohnen-, 140 Tomaten-, 70 Salat-, 70 Kartoffel-, 20 Mais- und 300 Zierpflanzensorten werden erhalten

© ProSpecieRara, Januar 2016