#

E-Mail oder
Benutzername

Passwort

Anmelden
Neu registrieren
ProSpecieRara SchweizDEFRIT ProSpecieRara Deutschland





ProSpecieRara-Produkte punkten für die Biodiversität
Die Labels Bio Suisse und IP Suisse setzen in ihrem Anforderungskatalog auf ProSpecieRara. Bio-Suisse-Betriebe weisen seit 2015 Massnahmen für die Biodiversität nach. Dabei können sie unter anderem ProSpecieRara-Sorten und -Rassen in der Produktion geltend machen.
Der Begrif «Agrobiodiversität» steht für die Vielfalt von landwirtschaftlich genutzten Pflanzen und Tieren. Sie ist ein Teil der Biodiversität insgesamt, wird aber bei der Diskussion dieses Themas oft vergessen. Nicht so bei den Verbänden Bio Suisse und IP Suisse. Landwirte mit diesen Labels müssen in einem Punktekatalog ihre Leistungen für die Biodiversität nachweisen. Es sind zwar viele Massnahmen auf die Diversität von Wildpflanzen und Wildtieren im Rahmen von ökologischen Ausgleichsflächen oder schonender Feldbearbeitung ausgerichtet. Doch die Landwirte können auch den Anbau von ProSpecieRara-Sorten und -Rassen geltend machen.

Landwirte leisten damit einen wichtigen Beitrag zur agrarischen Biodiversität. Diese kommt einerseits Konsumentinnen und Konsumenten zugute, die auf ein vielfältiges Nahrungsmittelangebot zurückgreifen können. Andererseits tragen Landwirte mit dem Anbau von seltenen Sorten und der Haltung von bedrohten Nutztierrassen zur Erhaltung dieses kulturhistorischen Erbes bei. Eine Vielfalt an Sorten und Rassen ist zudem wichtig für die Züchtung, die immer wieder neue, robuste Sorten und Rassen hervor bringen soll. Solche sind insbesondere im Biolandbau gefordert, sind aber auch generell für eine nachhaltige Landwirtschaft wichtig.

ProSpecieRara schätzt die Anerkennung dieser Werte durch Bio Suisse und IP Suisse sehr. In Zusammenarbeit mit diesen stellt ProSpecieRara Listen mit «ProSpecieRara-würdigen» Sorten und Rassen zusammen, welche die Landwirte zur Pukteanrechnung der Agrobiodiversität als Referenz verwenden.

Informationen und die Checkliste Biodiversität von Bio Suisse finden Sie hier.

Informationen von IP Suisse finden Sie hier.