#

E-Mail oder
Benutzername

Passwort

Anmelden
Neu registrieren
ProSpecieRara SchweizDEFRIT ProSpecieRara Deutschland





Giardina 2015: eine Hommage ans Wurzelgemüse
Die Gartenmesse Giardina bietet primär durchgestylte Gärten. Der Stand von ProSpecieRara und Bioterra schuf eine willkommene Abwechslung und sorgte für Gesprächsstoff.
In Halle 5 der Messe Zürich, wo Rasenroboter, Whirlpools und Gartenstühle um die Gunst der Käufer buhlen, war unser Stand eine Oase. So wurden viele Leute von den wie Juwelen ausgestellten Wurzelgemüsesorten angezogen. Kerbelrübe, Petersielienwurzel, verschiedene Randen, Stachys und viele weitere Gemüseraritäten wurden in Szene gesetzt. Das Staunen über die ungewöhnlichen Exponate war gross, viele Besucher haben noch nie von Pastinake und Co. gehört.

Entsprechend begehrt war das Pastinaken-Samtsüppchen, das der Spitzenkoch und Mitautor des ProSpecieRara-Kochbuchs Albi von Felten eigens für diesen Anlass gekocht hatte. Wer die Pastiake noch nicht kannte, war nach der Degustation begeistert von diesem Gemüse.

Ebenfalls für Gesprächststoff sorgte die Kartoffelausstellung mit rund 50 Sorten. Wie schon im vergangenen Jahr mit den alten Apfelsorten, schwelgten auch bei den Kartoffeln die älteren Besucher in Erinnerungen. "Den 'Ackersegen', den hatten wir früher immer angebaut. Wusste gar nicht, dass es den noch gibt...". Bei den Jüngeren dominierte die Überraschung, dass es weit mehr gibt als Amandine und Raclette-Kartoffeln.

Für ProSpecieRara ist die Giardina eine Chance an ein Publikum zu gelangen, das zwar interessiert an Gartenthemen ist, mit klassischen grünen Themen aber meist nicht viel am Hut hat. Dennoch ist das neu geweckte Interesse für die Erhaltung der Vielfalt erfreulich gross.


Wir danken unserem Sponsor Coop, der diesen Auftritt ermöglicht hat.