#

E-Mail oder
Benutzername

Passwort

Anmelden
Neu registrieren
ProSpecieRara SchweizDEFRIT ProSpecieRara Deutschland





Saatgut – eine Ausstellung
Die Ausstellung «Saatgut» bietet einen umfassen- den Einblick in die Geschichte des Saatgutes, die Probleme der heutigen Saatgutindustrie und die Bedeutung der lokalen Saatgutzucht.
Vielfältiges und zugängliches Saatgut ist keine Selbstverständlichkeit
Unser Saatgut – die Basis unserer Zivilisation und unser gemeinsames Erbe – ist heute stark in seiner Vielfalt und Zugänglichkeit bedroht. Die Regionalgruppen Winterthur und Zürich von Public Eye (ehemals Erklärung von Bern) zeigen vom 16. Mai bis zum 15. September 2019 in den Lokstadt Hallen in Winterthur die Ausstellung «Saatgut». Die Ausstellung bietet auf rund 400m2 einen umfassenden Einblick in die Saatgut-Thematik.

Saatgut von A wie Anfang bis Z wie Zukunft
Im Jahr 2017 konzipiert und erstmals in St. Gallen gezeigt, informiert die Ausstellung in Winterthur Jung und Alt. Leidenschaftliche Gärtnerinnen und Gärtner, bewusste Feinschmecker, Pflanzen- und Naturliebhabende und überhaupt Neugierige erfahren, was sie über Saatgut wissen sollten. Beginnend bei der 12'000 Jahre alten Geschichte leiten die gut recherchierten und aktualisierten Infotafeln die Besuchenden durch die Ausstellung. Die Ausstellung thematisiert unter anderem die aktuellen Marktverhältnisse auf dem Saatgutmarkt, die Auswirkungen von Pestiziden im Zusammenhang mit unserem Saatgut sowie Patente und Gentechnik. Die Ausstellung zeigt den Interessierten aber auch inspirierende Handlungsmöglichkeiten auf, unsere Saatgutsouveränität und -vielfalt zu schützen und sicher zu stellen.

Die Sortenvielfalt wird anhand von 75 verschiedenen Bohnensorten illustriert, die von ProSpecieRara zur Verfügung gestellt wurden.

Viel Zusatzwissen
Die Ausstellung wird durch ein spannendes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm bereichert. Auch werden Führungen für Schulklassen und Gruppen auf Anfrage angeboten.

Rahmenprogramm
Eröffnet wird die Ausstellung am 16. Mai, es folgen viele zum Thema passende Veranstaltungen. Zwei davon möchten wir speziell herausstreichen:

4. Juli: Vortrag «Wem gehört das Saatgut?» unser Politikverantworliche François Meienberg gibt Einblick in die heutige Saatgutindustrie und deren Patentierungspraxis.

14. September: Samenbaukurs für Einsteiger/Dreschworkshop. Unter Leitung unserer Bildungsverantwortlichen Esther Meduna erfahren Sie, was es braucht, um Tomaten, Salat und Bohnen sortenecht zu vermehren und somit deren Sortenvielfalt zu erhalten.

Das gesamte, vielfältige Rahmenprogramm finden Sie hier

Mehr zur Ausstellung unter www.saatgutausstellung.ch