#

E-Mail oder
Benutzername

Passwort

Anmelden
Neu registrieren
ProSpecieRara SchweizDEFRIT ProSpecieRara Deutschland





Süsser Rückenwind für gefährdete Schafe
Die Saaser-Mutten-Pralinen gibt es in 8er- und 4er-Schachteln. Die Saaser-Mutten-Pralinen gibt es in 8er- und 4er-Schachteln.
Jetzt gibt es die Saaser Mutten auch in Form von Schokolade. Die feinen Pralinen sollen helfen, die Saaser Mutten als Walliser Kulturgut bekannter zu machen.
Weil die Saaser Mutten im Saastal eine lange Geschichte haben und ihr Gesamtbestand in den vergangenen Jahrzehnten dramatisch zurückgegangen ist, startete die Stiftung ProSpecieRara 2013 zusammen mit den letzten Schafhalterinnen und -haltern im Saastal ein Rettungsprojekt für die alte Schafrasse mit dem Ziel, den einzigartigen und stolzen Saaser Schafen wieder eine Zukunft zu geben.


Damit man die Saaser Mutten nicht vergisst

Für den Weiterbestand der Saaser Mutten ist es enorm wichtig, dass alle - die Bewohner des Saastals und dessen Besucher - wissen, dass es die Saaser Mutten gibt und dass es wichtig ist, sie zu erhalten. Darum führt ProSpecieRara nicht nur ein Zuchtbuch für die rar gewordene Schafrasse, unterstützt die Halter bei der Zuchtplanung und vermittelt Tiere an neue Betriebe, sondern unternimmt auch einiges, um auf die Rasse aufmerksam zu machen. Nebst einer im November 2016 neu montierten Tafel, welche die Anreisenden in der Heimat der Saaser Mutten willkommen heisst, konnte ProSpecieRara die Familie Del Pedro Pera dafür gewinnen, in ihrer Confiserie in Saas-Grund den raren Saaser Schafen eine Pralinen-Spezialität zu widmen.

Weil die speziellen Saaser Mutten mit ihren langen Ohren auf den Pralinen auch erkennbar sein sollten, mussten extra neue Schokoladenformen hergestellt werden. Die Kosten für die 45x45 mm grossen Formen hätten die Förderidee fast vereitelt. Dank der unkomplizierten Unterstützung der Stiftung "Zukunft Saas-Grund", welche diese Investition übernahm, gab es dann aber doch noch grünes Licht für die Pralinen im Saaser-Mutten-Look. Jetzt hoffen alle Beteiligten, dass die Schokoladenspezialität für die besonderen Schafe bald an vielen Orten im Saastal erhältlich ist und damit auf sympathische Art und Weise auf ihre echten Kollegen aufmerksam machen kann.

Ungewöhnliche Geräusche waren am Mittwoch, 21. Dezember 2016 vor der Saaser Bäckerei in Saas Grund zu vernehmen, als eine Gruppe langohriger Schafe vom Dorfplatz her eintraf. Nicht irgendwelche Schafe waren das, sondern Vertreter der im Saas-Tal beheimateten Saaser Mutten. Sie waren unterwegs zu einer Vernissage der besonderen Art: eine für Schokoladen, die das Porträt einer Saaser Mutte tragen.

Bestellen Sie Ihre Schokoladen-Mutten per Post!

Saaser-Mutten-Schokoladen können direkt bei der Confiserie Del Pedro Pera in Saas-Grund bestellt werden:
Telefonisch unter der Nummer 027 957 29 02 oder per Email an saaser-baeckerei@bluewin.ch



Vernissage mit Schafbesuch: Am 21.12.2016 konnten die neuen Schokoladen in Saas-Grund vorgestellt werden.


Stecken hinter der neuen Schokolade: (v. l.) Franco, Roberto und Erie Del Pedro Pera von der Saaser Bäckerei und Philippe Ammann von ProSpecieRara. Die beiden Schafhalter Dominik Burgener und Herbert Zurbriggen verliehen mit ihren Schafen der Vernissage die passende Ambiance.


Ab jetzt können die Gäste im Saastal ihren Lieben zuhause auf sehr süsse Weise ein Stück Saaser Kulturgut vermitteln. Die wertigen Mitbringsel machen nicht nur auf die Saaser Mutten aufmerksam - pro verkaufter Packung geht auch ein Spendefranken an das Rettungsprojekt.





März 2017 © ProSpecieRara