#

E-Mail oder
Benutzername

Passwort

Anmelden
Neu registrieren
ProSpecieRara SchweizDEFRIT ProSpecieRara Deutschland
Kontakt
Pavel Beco
9115 Dicken
Tel. 071 377 19 24
Obstgarten Hemberg
Ein parkähnlicher Obstgarten mit alten und neuen Obstsorten
Der Obstgarten der Gemeinde Hemberg wurde im Jahr 2002 angelegt und vereint eine Hochstamm-Obstanlage mit einer modernen Niederstammanlage. Alte und neue Sorten direkt nebeneinander zeigen eindrücklich die Entwicklung im Schweizer Obstbau in den letzten Jahrzehnten. Die 105 Hochstämme sind mehrheitlich traditionelle Apfel-, Birnen-, Zwetschgen-, Kirschen- und Pflaumensorten. Sie lernen Kuriositäten wie den «Birnenförmigen Apfel», den «Totenapfel» oder den «Pomme tricolore» kennen und können auf dem historischen Lehrpfad in die Obstvielfalt vergangener Zeiten eintauchen. In der Wildobsthecke werden grossfruchtige Sorten vorgestellt und im Permakulturgarten werden günstige Mischkultur-Kombinationen gezeigt. Und mit etwas Glück können Sie dabei die Schafe beobachten, die diese Obstanlage beweiden.

Grösse
12'300 m2

Empfohlene Jahreszeit
April bis Oktober

Öffnungszeiten
Immer frei zugänglich

Eintritt
Frei

Bemerkungen
Schöne Pergola als Picknickplatz vorhanden. Sanitäre Anlagen und Restaurant im Dorf. Der Obstgarten ist rollstuhlgängig.

Selbsterkundung
Möglich. Die Sorten sind beschriftet.

Führungen
Auf Anfrage möglich (d)

Anfahrt ÖV
SBB bis Wattwil. Dann Postauto bis Hemberg Post, von dort 5 Minuten zu Fuss. Der Obstgarten liegt am westlichen Dorfrand.

Anfahrt Auto
A1 bis Wil, weiter nach Wattwil. Von dort den Wegweisern Richtung Hemberg folgen, dann weiter Richtung Krummenau. Der Parkplatz liegt neben der Postauto-Garage.