#

E-Mail oder
Benutzername

Passwort

Anmelden
Neu registrieren
ProSpecieRara SchweizDEFRIT ProSpecieRara Deutschland







Weitere Themen:

ProSpecieRara-Obstgärten und Sortenerhaltung
Vom Genfer- bis zum Bodensee gedeihen 1905 ProSpecieRara-Obstsorten in 155 ProSpecieRara-Obstgärten. Die Obstgärten gehören meistens Privatpersonen, welche ihr Herz den raren und traditionellen Sorten und den landschafts-prägenden Hochstammbäumen verschrieben haben. Die Sortenerhaltung von ProSpecieRara beruht auf diesen Obstgärten, wichtige Angaben sind in der Datenbank registriert. Jährliche Aktiventreffen in den Obstgärten und möglichst regelmässige Kontakte dienen der Qualitätssicherung und des Informationsaustausches.
Gegenseitige Wertschätzung
Regelmässige Besuche unserer vielen ProSpecieRara-Obstgärten sind eine wünschenswerte, aber sehr hohe und leider kaum erreichbare Messlatte. Deshalb fördern wir mit jährlichen  Aktiventreffen in wechselnden Obstgärten den gegenseitigen Informationsaustausch. Weitere Besuche machen wir gerne auf Wunsch und vor allem auch im Zusammenhang mit der Verifikation von Sorten. Solche Muster können wir dann gut in unseren Obstsortenbestimmungskurs einbeziehen. Wir danken an dieser Stelle herzlich für das Engagement unserer vielen Obstgartenbesitzer zugunsten der seltenen Sorten.

Über 150 ProSpecieRara-Obstgärten
Die Obstsortenerhaltung von ProSpecieRara geschieht in den ProSpecieRara-Obstgärten. Aber auch Leute mit einem kleineren Garten können sich aktiv für die Sortenerhaltung einsetzen. Auf solchen Einzelbäumen sichern wir gerne die ganz seltenen Sorten ab. Zurzeit bilden 155 Obstsammlungen das Rückgrat der Obstsortenerhaltung von ProSpecieRara.

Art des Obstgartens Anzahl
Sammlungen ProSpecieRara 148
Sammlungen NAP-PGREL* bei ProSpecieRara
7
Total 155
 zuzüglich Einzelbäume von sehr seltenen Sorten in Privatgärten
 


1905 Obstsorten
Die Apfelsorten machen den Löwenanteil aller erhaltenen Obstsorten aus, gefolgt von Birnen, Kirschen und Pflaumen. Als jüngstes Kind haben wir die Feigen in Angriff genommen, aber auch das Thema Wildobst wird uns in nächster Zeit zunehmend beschäftigen. Unterdessen geht die vertiefte Weiterbearbeitung der anderen Obstarten weiter.

Obstarten Anzahl ProSpecieRara-Sorten
Äpfel 853
Birnen 421
Kirschen, Sauerkirschen 226
Zwetschgen, Pflaumen 137
Walnüsse, Kastanien 59
Mispeln, Quitten 22
Aprikosten, Pfirsiche 76
Mandeln, Haselnüsse 16
Maulbeeren, Feigen
65
Oliven 10
Wildobst, diverses Obst 20
Total 1905



Hochstammbäume sind in der Überzahl

Bei der Erhaltung der heute selten gewordenen Obstsorten ist ProSpecieRara dem kulturhistorischen Erbe verpflichtet. Sorten auf Niederstammbäumen sind hauptsächlich dort, wo Bäume wegen Sortenstudien möglichst bald Früchte tragen sollen oder wo der Platz beschränkt ist.

Hochstammbäume Mittel- und Niederstammbäume Diverse (Spaliere, Sträucher, Mehrsortenbäume etc.) Total Anzahl Bäume
10215 4436 787
15438


*Diese Sammlungen werden im Rahmen des Nationalen Aktionsplanes zur Erhaltung und nachhaltigen Nutzung der pflanzengenetischen Ressourcen (NAP-PGREL) durch das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) unterstützt. Sie sind Teil der Nationalen Genbank der Schweiz.

 

© ProSpecieRara, Februar 2017