#

E-Mail oder
Benutzername

Passwort

Anmelden
Neu registrieren
ProSpecieRara SchweizDEFRIT ProSpecieRara Deutschland
Kontakt
Kathrin und Beat Gerber
Hubel 34c
6197 Schangnau
Tel: 034 493 40 91
      079 243 01 91
www.bauernhof-emmental.ch
www.biohofbesichtigung.ch

Arche-Hof Schangnau

Der malerische Bio-Bauernhof von Kathrin und Beat Gerber im Emmentaler Stil in Schangnau BE liegt in einem besonders schönen Wandergebiet in der Grenzregion zwischen Emmental und Entlebuch. Der Hof kann täglich besucht werden. Besucher dürfen entweder selbständig das Gelände erkunden und so die tierischen Bewohner erleben, oder buchen eine spannende Führung, in der sie aus erster Hand viel Wissenswertes über die gefährdeten Rassen lernen und Anekdoten aus dem Leben der Hoftiere erfahren.
Zu bestaunen gibt es Wollschweine, Schweizerhühner, Appenzeller Barthühner, Pommernenten, Diepholzer Gänse und eine Gruppe Skudden. Auch einige Bäume mit ProSpecieRara-Obstsorten wachsen auf dem Arche-Hof in Schangnau und natürlich darf auch ein Hoflädeli mit eigenen Produkten nicht fehlen.


ProSpecieRara-Tierrassen auf dem Hof
  • Skuddenschafe
  • Wollschweine
  • Pommernenten
  • Diephlozer Gänse
  • Appenzeller Barthühner
  • Schweizerhühner

Weitere Tiere
  • Simmentaler Rind und Fleckvieh
  • Ponies
  • Stockenten
  • Katzen
  • Legehennen

Grösse
5.14 ha

Empfohlene Jahreszeit
Ganzjährig

Öffnungszeiten
Täglich möglich, Führungen nach Absprache

Eintritt
Frei

Bemerkungen
Der Hofladen ist Montag bis Samstag zwischen 10.00 und 16.00 Uhr geöffnet.
(Und Sonntag nach Bedarf). 
Sanitäre Anlagen sind vorhanden.

Selbsterkundung
Freie Besichtigungen sind während den Öffnungszeiten des Hofladens möglich.

Führungen
Auf Anfrage möglich (d).
Kosten für Führungen: Pro Person CHF 5.-
Als Krönung kann ein kleiner Apéro mit regionalen Käse- und Fleischspezialitäten organisiert werden (Preis nach Aufwand).

Aktivitäten
  • Apéros
  • Führungen
  • ab 2017: Schlafen im Stroh
  • bei Nachfrage: Bastelnachmittage für Eltern und Kinder: Brutkästen für Singvögel

Anfahrt ÖV
SBB bis Escholzmatt, dann mit dem Postauto nach Schangnau (Haltestelle "Grunachen"), dann zu Fuss bergab ca 7 Minuten bis Hubel 34C

Anfahrt Auto
a) Langnau i. E. - Marbach - Schangnau ("Grunachen")
b) Thun - Schallenberg - Schangnau ("Grunachen")

Eindrücke vom Eröffnungsfest vom 21. und 22. Mai gibt es hier