SKEK-Infotagung Agrobiodiversität

Veranstalterin: SKEK
12.11 2020

Zollikofen/BE und online

Do, 12.11.2020, 09:00 - 16:15

Die Agrarökologie, von der FAO (UNO-Organisation für Food and Agriculture) als nachhaltiges Ernährungssystem eingestuft, ist eine wissenschaftliche Disziplin und Praktik, die jüngst auch in der Schweiz wiederauftauchte. Weniger von externen Faktoren wie chemischen Düngemitteln und Pestizidenabhängig, bringt sie Diversität zurück in die landwirtschaftliche Produktion und stellt die landschaftliche Vielfalt wieder her. Diese Vielfalt beinhaltet aber nicht zwingend den Sortenreichtum der Kulturpflanzen.

Wie integriert man die phytogenetische Diversität von PGREL in agroökologischen Systemen und wie können wir ihre Nutzung fördern? Sind klar definierte und messbare Ziele für politische Massnahmen nötig? Diese fundamentalen Fragen prägen die Präsentationen und Diskussionen des Tages.

Auf Theorie folgt Praxis: Im Rahmen der «Hofportraits» am Nachmittag berichten zwei Agroforst-Pioniere von ihren Erfahrungen mit Agrarökologie im Zusammenhang mit alten Sorten.

Weitere Infos

Tizian Zollinger, Präsident SKEK; Mareike Jäger, ZHAW; Dario Fossati, Agroscope; Sebastian Kussmann, GZPK; François Meienberg, ProSpecieRara und andere

CHF 65.- inkl. Mittagessen, oder CHF 25.- für Teilnahme am Webinar

wird organisiert

siehe hier

Anmeldung bis 20. Oktober hier