Sortenerhalter*in werden

125 Rebensorten müssen an möglichst vielen Orten abgesichert werden. Künftig möchten wir dafür vermehrt auch auf Privatpersonen setzen.

Bis anhin haben wir zur Erhaltung der Rebensorten ausschliesslich mit professionellen Weinbaubetrieben und Winzer*innen zusammengearbeitet. Dies auch im Rahmen des Nationalen Aktionsplanes zur Erhaltung und nachhaltigen Nutzung der pflanzengenetischen Ressourcen in Ernährung und Landwirtschaft (NAP-PGREL) des Bundes.

Künftig möchten wir, wie in unserem Obstprojekt, auch Private mit ins Boot holen. Da die meisten Rebensorten aber nicht vorrätig sind in einer Rebschule, müssen sie zuerst produziert werden. Eine erste Auswahl von erhältlichen ProSpecieRara-Tafeltraubensorten haben wir zusammengestellt (siehe PDF auf dieser Seite). Wir arbeiten weiter daran, die Erhältlichkeit von seltenen Rebensorten generell zu verbessern. Dazu werden wir mittelfristig gemeinsam mit Rebschulen ein interessantes Angebot aufbauen.

Kontakt

Gertrud Burger
Bereichsleiterin Pflanzen, Mitglied der Geschäftsleitung
Tel +41 61 545 99 26

Weitere Sorten retten

Gemüsesorten

Im Samenbaukurs lernen Sie das nötige Handwerk.

 

Obstsorten

Die Erhaltung seltener Obstsorten ist ein längerfristiges Engagement ...

 

Zierpflanzensorten

Geranien, Strohblumen, Pfingstrosen & viele mehr: blumige Aussichten für Retter.