#

E-Mail oder
Benutzername

Passwort

Anmelden
Neu registrieren
ProSpecieRara SchweizDEFRIT ProSpecieRara Deutschland








SamenSonntagBasel 4. SamenSonntag Basel
Sonntag, 4. Februar 2018 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Gundeldingerfeld Halle 8 (launchlabs), Dornacherstrasse 192, 4053 Basel
11.00 - 14.00 Uhr
  • Saatgut tauschen
  • Empfangs- und Vernetzungstisch
  • diverse Infotische mit Büchern, Broschüren etc.
  • Samentüten basteln für Kinder

11:30 Workshop Saatgutgewinnung bei Mais und Salat
Voraussetzungen, Sortenwahl, praktisches Vorgehen

12:15 Küfa 
Küche für alle, Mittagessen, freie Spende für Saatgutstrukturen in Syrien. Bitte selbst Suppenteller und Löffel mitbringen!

13:30 Workshop: Monsanto Tribunal
Bewegende, aber auch ermutigende Aussagen von Betroffenen des Modells Monsanto und Co, schaffen Fakten in der aktuellen Debatte um die Landwirtschaftspolitik und das Round-Up-Verbot

14:00-14:30 Saatguttauschbörse aufräumen, Saal für Vortrag vorbereiten
Achtung! Die Saatguttauschbörse geht dieses Mal nur bis 14 Uhr!

14:30 Vortrag von Loredana Sorg (Biovision)
Traditionelles Saatgut und Biodiversität im Gemüsegarten - Projekteinblicke in Kenia und Uganda
Zugang zu robustem und diversem Saatgut ist oftmals der Schlüssel zu einer nachhaltigen Nahrungsmittelproduktion, insebsondere in kleinbäuerlichen Strukturen wie sie in ostafrikanischen Ländern vorherrschen. In Kenia und Uganda arbeiten wir mit Partnerorganisationen zusammen, um das traditionelle Wissen im ländlichen Raum aufleben zu lassen und alternative Anbaumethoden zu entwickeln, anzupassen und zu verbeiten. Dabei arbeiten wissenschaftliche Akteure eng mit der Zivilgesellschaft und den staatlichen Beratungsdinsten zusammen. Da an die lokalen Bedingungen angepasstes Saatgut und einheimishces Saatgut nciht einfach zu finden sind, bauen die Bäuerinnen und Bauern eigene Saatgutbanken und Baumschulen auf. 


16:00-17:00 Vernetzugnsrunde - Wir sind, wir suchen...
Die Vorstellugnsrunde für Gruppen aus der Region soll Raum öffnen, um sich auszutauschen und zu vernetzen.
- Suchst du Menschen für ein Land- oder Gartenprojekt?
- Möchtest du politische Interventionen planen?
- Suchst du erfahrene Saatgutzüchter, um Wissen regelmässig auszutauschen?

Meldet euch bis Ende Januar 2018, wenn ihr euch vorstellen möchtet:

Spontan entschlossene und Menschen ohne Saatgut sind herzlich willkommen! Wer kein Saatgut hat und solidarisch sein möchte, darf gerne einen Kuchen oder ein Zvieri mitbringen.


Solidarität muss praktisch werden – Samensonntag unterstützt unabhängige Saatgutproduktion in Syrien
Mit den Einnahmen durch die Küfa (Küche für alle) und Spenden möchten wir dieses Mal das Projekt "15th Garden" unterstützen, welches autonome Saatgutstrukturen in Syrien aufbaut.


Charta für den Tausch von Saatgut
Die Grundlage der Tauschbörse ist das Schenken und Tauschen unter GärtnerInnen.

Es sollte sich um samenfeste Sorten handeln.
Die Herkunft des Saatgutes sollte bekannt sein, um zu verhindern, dass Hybridsorten und gentechnisch veränderte Pflanzen darunter sind.

Wir bevorzugen Saatgut, dass von einem Garten oder Feld stammt, das nicht mit Kunstdünger oder Pestiziden behandelt wurde.

Es wäre schön, wenn das Saatgut gereinigt und sortiert ist und mit dem Sortennamen, einer kurzen Beschreibung sowie dem Jahr und dem Ort der Ernte beschriftet ist.

Der Handel bzw. der Verkauf von Saaugut ist ausgeschlossen.

Invasive und wuchernde Arten (Schwarze Liste von infoflora) sind nicht zugelassen.