Brassica napus ssp. rapifera

Die Ursprungspflanze ist unbekannt. Es wird vermutet, dass die Kohlrübe aus einer Kreuzung von Brassica rapa und Brassica oleracea entstand. Kohlrüben werden hauptsächlich in Nordeuropa, Russland und um das Baltische Meer angebaut. Im ersten Weltkrieg und zu anderen Notzeiten waren lagerbare Bodenkohlrabi in vielen Städten die Hungernahrung schlechthin und galten fortan als minderwertig. Diese Einschätzung ist aber zu revidieren – Bodenkohlrabi ist ein delikates Gemüse.

GE-1576

Wilhelmsburger

Gemüse
Kohlrübe und Schnittkohl
Kohlrübe / Bodenkohlrabi

Sina Sohneg

ProSpecieRara

Beat Brechbühl & Franca Pedrazzetti

Sorte, die schon lange am Ekkharthof TG in Vermehrung ist. Nach Vergleichen mit verschiedenen Sorten handelt es sich entweder um die Sorte «Östgöta» oder «Wilhelmsburger». Sorte mit runden Kugeln, gelbem Fleisch und grünem Kopf.

Anbau
Kohlrüben werden meist direkt gesät aber auch eine Vorkultur ist möglich. Die Vorkultur dauert 4-5 Wochen. Beim Auspflanzen nicht zu tief setzen, das führt zu länglichen Rüben und niedrigem Ertrag. Kleiner Rüben bis 15 cm Durchmesser sind schmackhafter und lassen sich besser Lagern. Lagerfähigkeit bis zu 6 Monaten.

Anspruch
Kohlrüben sind anspruchslos und wachsen auf jedem Boden. Wie andere Kohlgewächse gedeihen sie auf humosen Böden, die ausreichend Feuchtigkeit speichern besonders gut.

Pflanzabstand
30 x 30 cm

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Aussaat Freiland                                                
Blütezeit                                                
Ernte                                                
Lagerung                                                

Anbau
Kohlrüben werden meist direkt gesät aber auch eine Vorkultur ist möglich. Die Vorkultur dauert 4-5 Wochen. Die Aussaat sollte nicht vor Mitte Juni erfolgen, damit die Pflanzen im Spätherbst noch nicht überreif sind und dann nicht mehr ausgelesen werden können. Beim Auspflanzen nicht zu tief setzen, das führt zu länglichen Rüben und niedrigem Ertrag. Bei Direktsaat ausdünnen. Im Spätherbst vorsichtig ausgraben und im leicht feuchten Sand im Keller einwintern. Kleinere Rüben bis 1 cm sind geschmacklich besser als grössere und lassen sich auch leichter überwintern.

Anspruch
Kohlrüben sind anspruchslos und wachsen auf jedem Boden. Wie andere Kohlgewächse gedeihen sie auf humosen Böden, die ausreichend Feuchtigkeit speichern besonders gut.

Pflanzabstand
30-40 x 40 cm

Mindestanzahl Samenträger
60

Befruchtungsart
Fremdbefruchtung (Insekten)

Verkreuzung
Verkreuzt mit anderen Bodenkohlrabi-Sorten und Raps.

Isolationsdistanz
150 m

Vermehrungsart
Samen

Saat-/Pflanzgutgewinnung
Die Knollen Mitte März im Folgejahr wieder auspflanzen. Knollen ganz in die Erde setzen. Anfangs gut angiessen. Die Samen wachsen in Schoten und reifen ungleichzeitig ab. Daher werden in mehreren Schritten einzelne Äste geerntet und in einem Tuch an einem warmen, trockenen Ort zum nachreifen aufgehängt. Anschliessend werden die Samen gedroschen.

Keimfähigkeit in Jahren
4

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Aussaat Freiland                                                
Blütezeit                                                
Saat-/Pflanzguternte                                                

Saat- oder Pflanzgut können Sie auf zwei Arten bestellen:

Gönner*innen können über unser Erhalternetzwerk kostenlos einige Portionen Saatgut bei unseren Sortenerhalter*innen bestellen. Manche Sorten sind auch bei kommerziellen Anbietern für alle erhältlich.
Je nach Sorte steht auch nur die eine oder andere Variante zur Verfügung. Von gewissen Sorten gibt es (noch) gar kein Angebot, weil davon nicht genügend Saat-/Pflanzgut vorhanden ist. Mehr Infos

 

Als Gönner*in bestellen

Sie sind noch nicht Gönner*in?

Gönner*innen können einige Portionen Saat-/Pflanzgut aus dem Erhalternetzwerk kostenlos bestellen.

Gönner*in werden

 

Kommerzielle Anbieter

Sativa Rheinau AG
Klosterplatz 1
8462 Rheinau
052 304 91 60
info(at)sativa.bio
www.sativa.bio

Azienda Agricola Beber Francesca
Via Regensburger 110
IT-38057 Pergine Valsugana (TN)

+39 347 886 83 31
www.vivaiobeber.it

Steckbrief

 zweijährig
 vollsonnig
 tiefe Lagen, mittlere Lagen, Höhenlagen
 Hausgarten
 mittel, schwer
 feucht/frisch
 weiss, gelb, grün
 Dämpfen