#

E-Mail oder
Benutzername

Passwort

Anmelden
Neu registrieren
ProSpecieRara SchweizDEFRIT ProSpecieRara Deutschland

Weitere Themen:

Kategorien Gemüse Art Rande/Rote Bete Beta vulgaris ssp. vulgaris

Die Rande war schon Ägyptern, Griechen und Römern bekannt und wurde wohl von letzteren nach Mitteleuropa gebracht. Die frühen Formen enthielten ringförmige Farbunterschiede in den Rüben, die später weggezüchtet wurden. Die Farbvariationen entstehen durch unterschiedliche Pigmenteinlagerung zwischen Bast- und Holzschicht der Rübe.

Für die Vermehrung nicht vor Ende Juni aussäen! Die Rüben sind sonst bei der Einlagerung zu gross und unförmig. Eine gute Auslese ist dann nicht mehr möglich. Die Samenknäuel der älteren Randen-Sorten beherbergen mehrere Samen, die auch mehrere Keimpflanzen entstehen lassen. Vereinzeln!
Sorte Golden GE-405

Vermutlich die gelbe Variante der sehr alten Sorte «Early Blood», die bereits im 18. Jh. angebaut wurde. Blattrippen und Fleisch sind gelb. Auch die feinen, duftenden Blätter sind essbar. Beim Kochen etwas Essig beigeben gegen das Ausbleichen.
Beat Brechbühl & Franca Pedrazzetti
ProSpecieRara