Menschen und Betriebe, die sich für seltene Sorten und Rassen stark machen

Arche-Hof Schangnau

Engagiert sich für die Vielfalt in folgenden Bereichen:

Rätisches Grauvieh, Wollschwein, Diepholzer Gänse, Appenzeller Spitzhauben, Appenzellerziege, Pommernente, Schweizerhuhn, Skuddenschaf, Appenzeller Barthuhn

Der malerische Bio-Bauernhof von Kathrin und Beat Gerber im Emmentaler Stil in Schangnau BE liegt in einem besonders schönen Wandergebiet in der Grenzregion zwischen Emmental und Entlebuch. Der Hof kann täglich besucht werden. Besucher dürfen entweder selbständig das Gelände erkunden und so die tierischen Bewohner erleben, oder buchen eine spannende Führung, in der sie aus erster Hand viel Wissenswertes über die gefährdeten Rassen lernen und Anekdoten aus dem Leben der Hoftiere erfahren.

Zu bestaunen gibt es Wollschweine, Schweizerhühner, Appenzeller Barthühner, Pommernenten, Diepholzer Gänse und eine Gruppe Skudden. Auch einige Bäume mit ProSpecieRara-Obstsorten wachsen auf dem Arche-Hof in Schangnau und natürlich darf auch ein Hoflädeli mit eigenen Produkten nicht fehlen.

Besuche täglich möglich

Eintritt frei

Der Hofladen ist Montag bis Samstag zwischen 10.00 und 17.00 Uhr geöffnet. (Und Sonntag nach Bedarf).

Sanitäre Anlagen sind vorhanden.

Freie Besichtigungen sind während den Öffnungszeiten des Hofladens möglich.

Führungen auf Anfrage möglich (d).

Kosten für Führungen: Pro Person CHF 5.-

Als Krönung kann ein kleiner Apéro mit regionalen Käse- und Fleischspezialitäten organisiert werden (Preis nach Aufwand).

Anreise mit ÖV

SBB bis Escholzmatt, dann mit dem Postauto nach Schangnau (Haltestelle "Grunachen"), dann zu Fuss bergab ca 7 Minuten bis Hubel 34C

Anreise Auto

a) Langnau i. E. - Marbach - Schangnau ("Grunachen")

b) Thun - Schallenberg - Schangnau ("Grunachen")

Apéros

Führungen

Schlafen im Stroh

Arche-Hof Schangnau
Kathrin & Beat Gerber
Hubel 34c
6197 Schangnau
034 493 40 91, 079 243 01 91
info.archehof(at)bluewin.ch
www.bauernhof-emmental.ch

Fleisch, Eier