Cucumis sativus

Die wahrscheinlich aus Ostindien stammende Kulturpflanze wurde in Ägypten schon vor mehr als 4000 Jahren angebaut. Erst gegen Ende des Mittelalters gelangte die kälteempfindliche Pflanze ins nördliche Europa. Im 20. Jh. ist die Gurke vor allem durch den Gewächshausanbau stark verbreitet worden.

GE-1540

Russische

Gemüse
Gurke

Beat Brechbühl & Franca Pedrazzetti

Diese Sorte besticht durch ihre lange Haltbarkeit (6 bis 8 Wochen) und ihren feinen, aromareichen Geschmack. Widerstandsfähig gegenüber Mehltau. Weibliche Blüten werden nur an den Seitentrieben gebildet, darum etwas später Fruchtansatz, die Früchte reifen aber zügig. Die Früchte bilden im späten Reifestadium eine braune, leicht verkorkte Schale. Die Geschmackseigenschaften wandeln sich vom grün-weissen zum braunen Stadium, der Erntezeitpunkt hängt darum von den persönlichen Vorlieben ab.

Anbau
Setzlingsanzucht ab April bis Mai. Mitte Mai bis Juni die Pflanzen ins Freiland setzen. Stark rankende Sorten brauchen ein Gerüst zum klettern.

Anspruch
Braucht Wärme und nährstoffreichen Boden. Setzlinge nicht pikieren! Direkt 2 Samen pro Topf aussäen.

Pflanzabstand
120 x 30 oder 150 x 50 cm

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Aussaat Haus                                                
Pflanzzeit                                                
Blütezeit                                                
Ernte                                                

Anbau
Der Anbau für die Vermehrung unterscheidet sich nicht vom normalen Anbau.Setzlingsanzucht ab April bis Mai. Mitte Mai bis Juni die Pflanzen ins Freiland setzen. Stark rankende Sorten brauchen ein Gerüst zum klettern.

Anspruch
Braucht Wärme und nährstoffreichen Boden. Setzlinge nicht pikieren! Direkt 2 Samen pro Topf aussäen.

Pflanzabstand
120 x 30 / 150 x 50 cm

Mindestanzahl Samenträger
12

Befruchtungsart
Fremdbefruchtung (Insekten)

Verkreuzung
Verkreuzt mit anderen Gurkensorten.

Isolationsdistanz
150 m

Vermehrungsart
Samen

Saat-/Pflanzgutgewinnung
Die Gurken sind einhäusig. Die weiblichen Blüten erkennt man leicht am Fruchtknoten, der schon die Form einer kleinen Gurke hat. Die männlichen Blüten haben einen geraden Stängel. Falls die Isolierdistanz nicht eingehalten werden kann, müssen die Blüten von Hand bestäubt werden. Die Samen sind reif, wenn die Schale hart und meist gelb-orange seltener braun verfärbt ist. Die Gurken abnehmen und 2-3 Wochen nachreifen lassen. Die reifen Früchte längs halbieren und die Samen heraus schaben. Die Samen mit wenig Wasser 24 Stunden stehen lassen. Dabei muss Luft hinzu kommen, keine Luftdichten Gefässe verwenden! Die Gärung ist abgeschlossen, wenn die Samen zu Boden sinken. Die Samen unter fliessendem Wasser in Sieb abspülen und auf Filterpapier trocknen lassen.

Keimfähigkeit in Jahren
4

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Aussaat Haus                                                
Pflanzzeit                                                
Blütezeit                                                
Saat-/Pflanzguternte                                                

Saat- oder Pflanzgut können Sie auf zwei Arten bestellen:

Gönner*innen können über unser Erhalternetzwerk kostenlos einige Portionen Saatgut bei unseren Sortenerhalter*innen bestellen. Manche Sorten sind auch bei kommerziellen Anbietern für alle erhältlich.
Je nach Sorte steht auch nur die eine oder andere Variante zur Verfügung. Von gewissen Sorten gibt es (noch) gar kein Angebot, weil davon nicht genügend Saat-/Pflanzgut vorhanden ist. Mehr Infos

 

Kommerzielle Anbieter

Wyss Samen- und Pflanzen AG
Schachenweg 14c
4528 Zuchwil
032 686 68 68
www.wyssgarten.ch

Sativa Rheinau AG
Klosterplatz 1
8462 Rheinau
052 304 91 60
info(at)sativa.bio
www.sativa.bio

Bolliger Gärten
Karin Bolliger
Wolftürli 13
4583 Mühledorf
079 209 10 21
info(at)bolliger-gartenbau-ag.ch
www.gartenbau-bolliger.ch

Gärtnerei Homatt AG
Patrick Biedermann
Homatt
6017 Ruswil
info(at)homatt.ch
www.homatt.ch

Herr Berufsbildungsheim Neuhof - Gärtnerei
Pestalozzistrasse 100
5242 Birr-Lupfig
056 464 25 55
gaertnerei(at)neuhof.org
http://www.neuhof.org

Fela Ticino SA
Signor Luigi Meier
6593 Cadenazzo

Steckbrief

 einjährig
 vollsonnig
 tiefe Lagen
 Hausgarten
 mittel
 feucht/frisch
 gelb, grün, orange
 gelb
 Rohgenuss, Einmachen