Capsicum sp.

Die ursprüngliche Heimat der Pflanze liegt im tropischen Südamerika. Man unterscheidet zwischen Gemüsepaprika, Tomatenpaprika und dem scharfen Gewürzpaprika (Peperoncini). Paprika hat den höchsten Vitamin C-Gehalt unter den Gemüsen.

GE-864

Rote Teufelchen

Gemüse
Paprika

Philipp Holzherr

Daniel Zamatorcan

Ursprünglich aus Szegrol (Ungarn) nach Österreich eingeführt. Früchte sind ca. 2x3cm gross, konisch und kurz, dickwandig, feuerrot und sehr scharf.

Anbau
Aussaat Februar bis März im Gewächshaus oder auf der warmen Fensterbank. Ende Mai ins Freiland auspflanzen. Pflanzabstand 40 cm, Reihenabstand 100 cm. Ernte ab Juli bis September. Die erste Blüte kann herausgebrochen werden, um die Bildung weiterer Früchte zu fördern.

Anspruch
Saurer, humoser, durchlässiger, nährstoffreicher und tiefgründiger Boden. Sehr wärme- und lichtbedürftig. Hoher Wasserbedarf. Im Freiland nur an sonnigen geschützten Orten, ansonsten gedeckt oder im Folientunnel.

Pflanzabstand
100 x 40 cm

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Aussaat Haus                                                
Pflanzzeit                                                
Blütezeit                                                
Ernte                                                

Anbau
Der Anbau für die Vermehrung unterscheidet sich nicht vom normalen Anbau. Aussaat Februar bis März im Gewächshaus oder auf der warmen Fensterbank. Ende Mai ins Freiland auspflanzen. Pflanzabstand 40 cm, Reihenabstand 100 cm. Ernte ab Juli bis September. Die erste Blüte kann herausgebrochen werden, um die Bildung weiterer Früchte zu fördern.

Anspruch
Saurer, humoser, durchlässiger, nährstoffreicher und tiefgründiger Boden. Sehr wärme- und lichtbedürftig. Hoher Wasserbedarf. Im Freiland nur an sonnigen geschützten Orten, ansonsten gedeckt oder im Folientunnel.

Pflanzabstand
100 x 40 cm

Mindestanzahl Samenträger
10

Befruchtungsart
Selbst- und Fremdbefruchtung (Insekten)

Verkreuzung
Verkreuzt mit Anderen Capsicum-Arten und -Sorten. Evt. Blüten in insektendichte Vlieshäubchen verpacken, wenn mehrere Sorten angebaut werden.

Isolationsdistanz
30 m

Vermehrungsart
Samen

Saat-/Pflanzgutgewinnung
Ernte der vollreifen Früchte, nach dem Farbumschlag. Für die Samengewinnung nur die ersten Früchte, welche die Pflanze angesetzt hat, verwenden. Spätere Früchte haben Samen mit geringerer Keimfähigkeit. Die Samen vollreifer Früchte sind goldgelb. Samen aus den Früchten lösen und in einem Gefäss mit Wasser die tauben Samen (schwimmen obenauf) von den keimfähigen (sinken zu Boden) trennen. Samen trocknen.

Keimfähigkeit in Jahren
4

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Aussaat Haus                                                
Pflanzzeit                                                
Blütezeit                                                
Saat-/Pflanzguternte                                                

Saat- oder Pflanzgut können Sie auf zwei Arten bestellen:

Gönner*innen können über unser Erhalternetzwerk kostenlos einige Portionen Saatgut bei unseren Sortenerhalter*innen bestellen. Manche Sorten sind auch bei kommerziellen Anbietern für alle erhältlich.
Je nach Sorte steht auch nur die eine oder andere Variante zur Verfügung. Von gewissen Sorten gibt es (noch) gar kein Angebot, weil davon nicht genügend Saat-/Pflanzgut vorhanden ist. Mehr Infos

 

Als Gönner*in bestellen

Sie sind noch nicht Gönner*in?

Gönner*innen können einige Portionen Saat-/Pflanzgut aus dem Erhalternetzwerk kostenlos bestellen.

Gönner*in werden

 

Kommerzielle Anbieter

Wyss Samen- und Pflanzen AG
Schachenweg 14c
4528 Zuchwil
032 686 68 68
www.wyssgarten.ch

Bolliger Gärten
Karin Bolliger
Wolftürli 13
4583 Mühledorf
079 209 10 21

Gärtnerei Homatt AG
Patrick Biedermann
Homatt
6017 Ruswil

Steckbrief

 einjährig
 vollsonnig
 tiefe Lagen
 Hausgarten, Balkon
 mittel
 feucht/frisch
 rot
 Dörren, Rohgenuss, Einmachen