Scorzonera hispanica

Die Herkunftsregion der Schwarzwurzel ist Südeuropa; wilde Schwarzwurzeln wachsen in trockenen Feldern und offenen Wäldern. Die Kultur ist vermutlich in Spanien entstanden. Erst ab dem 17. Jh. war die Schwarzwurzel als Speisepflanze von Bedeutung.

GE-1325

Hoffmanns Schwarze Pfahl

Gemüse
Schwarzwurzel

Beat Brechbühl & Franca Pedrazzetti

Franziska Klemme

Alte Sorte. Aufrechtes Laub, ca. 40—50 cm hoch. Wurzel schwarzbraun, lang, walzenförmig, mittlere Dicke, fleischig, glatt und mit feinen Nebenwurzeln. Die Sorte eignet sich für alle tiefgründigen Böden. Gute Marktqualität. Einst weite Verbreitung.

Anbau
So früh wie möglich direkt säen. Sobald die Pflanzen die ersten Herzblätter zeigen, ausdünnen. Regelmässig von Unkraut freihalten.

Anspruch
Um beinige Wurzeln zu vermeiden, Boden tiefgründig bearbeiten. Nasse und zu Verdichtung neigende Böden sind ungünstig.

Pflanzabstand
20 x 20 cm

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Aussaat Freiland                                                
Blütezeit                                                
Ernte                                                

Anbau
Direktsaat im März, später ausdünnen. Pflanzen die im ersten Jahr schossen nicht für die Samenernte verwenden. Wurzeln können im Boden überwintern.

Anspruch
Um beinige Wurzeln zu vermeiden, Boden tiefgründig bearbeiten. Nasse und zu Verdichtung neigende Böden sind ungünstig.

Pflanzabstand
20 x 20 cm

Mindestanzahl Samenträger
60

Befruchtungsart
Fremdbefruchtung (Insekten)

Verkreuzung
Verkreuzt mit anderen Schwarzwurzel-Sorten.

Isolationsdistanz
150 m

Vermehrungsart
Samen

Saat-/Pflanzgutgewinnung
Mitte März im Folgejahr die Wurzeln vorsichtig ausgraben, nach langen, dicken, unverzweigten Wurzeln auslesen und diese sofort wieder pflanzen. Pflanzabstand 20 x 20 cm. Der richtige Erntezeitpunkt ist wenn sich die Schirmchen an der Spitze des Blütenbodens beginnen zu öffnen. Erntegut 2-3 Tage im Schatten nachreifen lassen. Die langen Samen werden von den federartigen Schirmchen durch Reiben und vorsichtiges Dreschen im Stoffsack getrennt. Taube Samen sind hell und lassen sich leicht knicken. Gut getrocknete Samen sind hart.

Keimfähigkeit in Jahren
2

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Aussaat Freiland                                                
Blütezeit                                                
Saat-/Pflanzguternte                                                

Saat- oder Pflanzgut können Sie auf zwei Arten bestellen:

Gönner*innen können über unser Erhalternetzwerk kostenlos einige Portionen Saatgut bei unseren Sortenerhalter*innen bestellen. Manche Sorten sind auch bei kommerziellen Anbietern für alle erhältlich.
Je nach Sorte steht auch nur die eine oder andere Variante zur Verfügung. Von gewissen Sorten gibt es (noch) gar kein Angebot, weil davon nicht genügend Saat-/Pflanzgut vorhanden ist. Mehr Infos

 

Kommerzielle Anbieter

Sativa Rheinau AG
Klosterplatz 1
8462 Rheinau
052 304 91 60
info(at)sativa.bio
www.sativa.bio

Steckbrief

 zweijährig
 vollsonnig
 tiefe Lagen
 Hausgarten, Landwirtschaft
 mittel
 feucht/frisch
 weiss
 braun, schwarz
 gelb
 Garen, Dämpfen