Schaffung einer Tiervermittlungsplattform

Mit einer Online-Tiervermittlungsplattform fördert ProSpecieRara den Austausch und damit die Verbreitung der gefährdeten Schweizer Nutztierrassen.

Pfauenziegen steigen aus Transporter
Logo tierische-raritaeten.ch

In Kürze
Wer bei der Erhaltungszucht einer Rasse mitmachen will, braucht Tiere, die im Zuchtbuch erfasst sind. Auf den zahlreichen Inserateplattformen – on- und offline – stösst man auf allerlei Angebote, oft auch für Tiere, die zumindest dem Namen nach zu einer ProSpecieRara-Rasse gehören.

Auf www.tierische-raritaeten.ch bietet Suchenden Sicherheit: Tiere, die hier ausgeschrieben sind, sind garantiert im Herdebuch der jeweiligen Rasse erfasst. Die Plattform dient auch als Werkzeug, um neue Interessent*innen auf die bedrohten Rassen aufmerksam zu machen.

Die Tilgung der laufenden Betriebskosten stellt aktuell jedoch ein ernsthaftes Problem dar. Wir sind für dieses Projekt dringend auf Spenden angewiesen. Vielen Dank für Ihren Beitrag!

Seriöse Erhaltungszucht funktioniert nur mit Tieren, deren Verwandtschaftsdaten in korrekt geführten Zuchtbüchern erfasst sind. Es ist deshalb wichtig, dass Menschen, die neu in die Zucht einer gefährdeten Rasse einsteigen möchten, mit solchen Zuchtbuchtieren starten und arbeiten können. Aber auch für bestehende Züchter*innen ist es dringend notwendig, aus Tieren auswählen zu können, die von den Rassevereinen für gut befunden wurden.

Da immer mehr Tierverkäufe ohne die Kontrolle der Rassevereine über diverse Online-Plattformen und Inserate erfolgen, ist diese Voraussetzung nicht immer gegeben. Einerseits gelangen Tiere auf den Markt, die nicht beurteilt oder gar nicht gemeldet sind, und andererseits erhalten die Käufer*innen oft keine oder schlechte Auskünfte über die Genetik der Tiere (Abstammung, Grad der Verbreitung der Genetik der Tiere im Gesamtbestand etc.).

Mit der Schaffung einer Vermittlungsplattform, auf der die jeweiligen Zuchtvereine jedes Angebot ihrer Rassen überprüfen und freischalten müssen, ist im Dezember 2014 unter der Leitung von ProSpecieRara ein «Marktplatz mit Garantie» entstanden. Indem über eine gemeinsame Adresse eine Vermittlungsdienstleistung für alle gefährdeten Schweizer Rassen angeboten wird, erhält diese Aufmerksamkeit und Bedeutung und leistet einen wertvollen Beitrag zur Verbreitung von reinrassigen Zuchttieren und somit zu den Erhaltungsprojekten für die gefährdeten Rassen.

Die erreichten Ziele sind

  • Tierkäufer*innen erhalten eine Online-Plattform, auf der sie mit Garantie Tiere aus kontrollierter Erhaltungszucht kaufen können.
  • Die Tiervermittler*innen erhalten ein praktisches und einfaches Werkzeug, um die Vermittlung von Zucht- und Masttieren ihrer Rasse durchzuführen.
  • Mit der dreisprachigen Programmierung wird die Romandie und die italienische Schweiz besser in die Tiervermittlung eingebunden.

 

Steckbrief

Zugang zu Pflanzen/Tieren schaffen
2014

Förderung der gefährdeten Schweizer Nutztierrassen durch die Erstellung einer Online-Tiervermittlungsplattform, die den erleichterten und überprüften Zugang zu Zuchttieren anbietet

Die Kosten für die Erstellung wurden 2014 gemeinsam vom Bundesamt für Landwirtschaft, ProSpecieRara und von den UBS Employee Donations getragen. Für die längerfristigen Kosten (Lizenz- und URL-Gebühren, Unterhalt und Betreuung) kommt ProSpecieRara auf. Um diese Aufwände decken zu können, sind wir auf Spenden angewiesen.

Die Plattform hat sich zu einem zentralen und unverzichtbaren Werkzeug für aktuelle und werdende Tierhalter*innen entwickelt. Es müssen weniger unvermittelbare Tiere geschlachtet werden. Die hohen jährlichen Drittkosten, welche der technische Betrieb verursacht, sind jedoch ein Wermutstropfen.

Philippe Ammann
Stv. Geschäftsführer, Bereichsleiter Tiere und Vermarktung